PRODUKTE MIT MEHRWERT

Wir sind ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmen, die jeweils einen größeren Zweck verfolgen - von sozial bis ökologisch. Wir verkaufen faire und nachhaltige Produkte, um Geld für unsere übergeordneten Ziele zu sammeln. Uns eint, dass wir vor allem die Gastronomie versorgen. Mit den notwendigen Schließungen sind wir wie viele Andere in unserer Existenz bedroht. 

Gleichzeitig wollen wir die Chance nutzen, etwas Positives aufzubauen und denen zu helfen, die ihr vielfältiges Angebot nicht vor eurer Tür abstellen können:

 

Mit jeder ausgelösten Bestellung in unserem Shop werden 10% des Umsatzes an die "Klubkomm - den Interessenverband der Kölner Clubs und Veranstalter/innen" gespendet.




Kaffee schlürfend die Welt verbessern: Plastic2Beans setzt sich mit seinem Specialty Coffee für den Aufbau von Kunststoff-Recycling in Äthiopien ein. Denn wusstest du, dass von jährlich 6 Milliarden verbrauchten PET Flaschen keine einzige in Äthiopien wieder recycelt wird? Durch gute Recycling- und Sammelmethoden, können PET flaschen bis zu acht Mal recycelt werden, ohne neue Kunststoffe produzieren zu müssen. Das Besondere am Direct-Trade Kaffee von Plastic2Beans ist neben dem einmaligen Geschmack des beerigen Wallaga Hennas und dem schokoladig/karamelligen Limmu, der Impact für die Bauern und die Umwelt: Wenn das Recycling in Äthiopien läuft, spart der Kaffee nicht nur riesige Mengen Wasser sondern auch Energie und CO2 ein und die Bauern erhalten etwa den dreifachen Börsenpreis für ihre Kaffees.


Das Kölner Startup Elimba importiert ungeröstete Bio-Kakaobohnen, einer aussterbenden Kakaosorte namens Criollo und verarbeitet diese zu einem köstlichen und euphorisierenden Kakaogetränk. Mit einem hauch Chili, einer an die Rezeptur der Inka angelehnte Gewürzmischung und einem hohem Rohkakaoanteil entfaltet Elimba seinen vielschichtigen Geschmacks-charakter und lässt das Herz eines jeden Kakaoliebhabers höher schlagen. Alle in Elimba enthaltenen Zutaten werden nachhaltig angebaut und sind zu 100% vegan.

 

Mit dem Aufbau eines direkten Handels will Elimba sich für den erhalt seltener Kakaosorten und einen fairen Handel einsetzen.


en vie d'éphémère ist die zeitgemäße Antwort auf industriell produzierten Champagner.

Winzerchampagner – nachhaltiger Anbau – mineralische Klärung (vegan) – Premier Cru. Wir bringen den sagenumwobenen Ruf des Königs der Weine mit einem ungezwungenen,

unkonventionellen Lifestyle zusammen und verstehen Champagner nicht als Ausdruck

von Prestige, sondern als eine genussvolle Art, die schönen Momente des Lebens zu

würdigen. Eine champenoise-kölsche Kooperation: Hergestellt wird der Champagner von einem kleinen Betrieb in achter Generation im Nordosten Frankreichs. Gemeinsam mit dem Winzerentwickelte Linda Barbosa Fortes die erste Cuvée und gründete die Marke in Köln.

 

en vie d’éphémère bedeutet frei übersetzt „Lebendigkeit der Vergänglichkeit“.



Wir glauben daran, dass eine gute Ernährung wichtig ist und Menschen zunehmend die positive Wirkung von Nährstoffen wahrnehmen. Wir fokussieren uns mit unseren Produkten somit vor allem auf Menschen, die einem aktiven Lebensstil folgen.
Mit Kraftling stellen wir uns der Herausforderung hochwertige Zutaten mit so wenig Verarbeitung wie möglich ohne Nährstoffe zu zerstören, dem Kunden so Convenient wie möglich bereitzustellen. Hierbei setzen wir auf Rohzutaten, um so nah wie möglich am Ursprung zu bleiben. Bei unseren Produkten steht immer Convenience im Mittelpunkt. Diesen Fokus haben wir mit Ingwer (der Heilpflanze 2018) kombiniert, wodurch 6 Sorten Ingwershots entstanden sind. Seit Anfang 2020 sind jetzt unsere neuen natürlichen Energy Shots und Espresso Shots auf den Markt gekommen. Zwei natürliche, koffeinhaltige Guarana-Shots und zwei intensive
Espresso-Shots auf Basis von Arabica Kaffee aus Äthiopien. Trotz kleinem 60ml Format haben unsere Shots mehr Koffein als ein herkömmlicher Energydrink oder Kaffee und geben auf natürliche Weise und ganz ohne Zusätze einen ordentlichen Energieschub.

CHEERS TO SOLIDARITY! Mit SOLIMATE und SOLICOLA erfinden wir Getränkeklassiker neu und fair und unterstützen damit lokale Geflüchteten Initiativen mit einem festen Betrag pro verkaufter Flasche sowie 100% der Gewinne. Ob „Gemeinsam für offene Häfen“ oder „Make Musik Break Borders“:

Auf unseren Flaschenetiketten findet keine übliche Markenwerbung statt. Gemeinsam mit den unterstützten Projekte entwickeln wir jedes Jahr neue Labels und Kampagnen und setzen uns so im öffentlichen Raum für eine Gesellschaft der Vielen ein. 


 EINE FAMILIE. EIN FAMILIENREZEPT.

Djahé bedeutet auf indonesisch Ingwer. Die Gründer, mit indonesischen Wurzeln, haben das alte Familienrezept ihres Vaters hervorgeholt und zur Limonade verfeinert. Neben den einzigartig

intensiven Ingwer Limos führt das junge Familienunternehmen aus Köln nun auch erfrischend, natürliche Eistees aus frisch aufgebrühtem Tee.



Entstanden ist die Idee aus dem Startup Phytolinc, einem jungen Spin-Off der Uni Köln. Wir entwickeln ein innovatives und nachhaltiges Verfahren zur Produktion von Mikroalgen. Neben der optimalen Produktion spannender Mikroalgenarten beschäftigen wir uns laufend mit neuen Produkten und Anwendungsmöglichkeiten. Gin mit Mikroalgen, das gab’s noch nicht. Aus diesem Gedanken heraus wurde unser Gin „Algenfels“ geboren.


SWARM Protein produziert innovative Lebensmittel mit nachhaltigem Protein aus Insekten. Insekten sind eine hervorragende Nährstoffquelle. Grillen beispielsweise enthalten bis zu 70 % Eiweiß mit allen essentiellen Aminosäuren und wichtige Mikronährstoffe wie Vitamin B12 und Eisen. Gleichzeitig verbrauchen sie aber nur einen Bruchteil an Futter, Land und Wasser und produzieren kaum Treibhausgase im Vergleich zu klassischen Proteinquellen wie Fleisch oder Molke.


Forest Gum ist ein pflanzliches Kaugummi, das völlig ohne Plastik auskommt. Stattdessen nutzen wir als Kaumasse den natürlichen Baumsaft Chicle – und auch sonst nur biologisch abbaubare Zutaten. Knackig, frisch und minzig: Forest Gum schmeckt superlecker und noch dazu superlang. Dabei verzichten wir nicht nur auf die Plastik, sondern wir lassen auch künstliche  Aromen weg. Forest Gum ist außerdem vegan und zuckerfrei. Unseren Baumsaft ernten wir nachhaltig in den Tropen Zentralamerikas. So helfen wir dabei, den Wald als CO2-Speicher zu schützen: Als Lebensraum und als elementarer  Teil des Klimaschutzes.



Die Brauerei Heller braut im Herzen der Stadt Köln, im beliebten Kwartier Latäng, Biere in Bio-Qualität. Schon zum Start und auch heute, nach 25 Jahren, produzieren wir ausschließlich in Bio-Qualität. Durch die hohe Qualität unserer Rohstoffe haben wir nicht nur hochwertige Produkte im Angebot. Wir tragen auch zur Nachhaltigkeit im Ackerbau bei. Als Brauerei haben wir es uns zur Aufgabe gemacht nachhaltig zu arbeiten. So kooperieren wir beispielsweise mit unserem Partner Naturstrom und versuchen alle Arbeitsprozesse in der Brauerei so Nachhaltig wie möglich zu gestalten.


Über die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung. Deshalb leiten wir als gemeinnütziges Unternehmen alle zukünftigen Gewinne in die Projektarbeit von Viva con Agua und der Welthungerhilfe. Mit jeder gekauften Packung Goldeimer Klopapier unterstützt ihr somit Projekte, die Menschen weltweit Zugang zu Toiletten, Wasser und Seife verschaffen. Mit eurer Hilfe kommen wir unserer Vision #allefürklos, #klosfüralle ein kleines Stück näher.


Viva con Agua unterstützt Trinkwasser- und Sanitärprojekte weltweit, indem auf freudvolle Art und Weise Aufmerksamkeit für das Thema geschaffen und Spendengelder generiert werden. Mit Ursprung in Hamburg hat sich über die Jahre ein dezentrales, internationales Netzwerk an Unterstützer*innen gebildet, das auch u.a. in Köln regelmäßig für die Vision „Wasser für Alle – Alle für Wasser“ Lärm macht. Mit dem gleichnamigen Mineralwasser kann seit einiger Zeit in der Dresdner Gastro, in Clubs und auf Festivals unsere Projektarbeit zusätzlich unterstützt werden.
Informationen zu den Aktionen unseres ehrenamtlichen Netzwerkes findet ihr zB bei Facebook oder Instagram unter Viva con Agua Köln.



OSTMOST produziert Saft, Schorlen und Cider in Bio-Qualität und verzichtet dabei komplett auf Zusätze jeglicher Art, frei von raffiniertem Zucker. Basis aller Getränke sind alte, handgepflückte Mostapfelsorten von Streuobstwiesen. Diese Biotope sind wahre Paradiese der Arten- und Sortenvielfalt, denn hier finden bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause. Leider werden sie noch immer abgeholzt, z.B. um Platz für einfache Monokulturen zu schaffen. Mit jeder Flasche kämpft OSTMOST dagegen an. 


Quartiermeister ist die erste gemeinwohlbilanzierte Biermarke Deutschlands setzt sich seit 2010 für eine gerechte Wirtschaft zum Wohle aller ein. Mit einem festen Satz von 10 Cent pro verkauftem Liter fördern wir soziale & kulturelle Projekte in der Nachbarschaft. Auf diese Weise konnten bereits mehr als 180.000 € an über 160 Projekte fließen – und zwar genau dort, wo das Bier getrunken wird. Mit Hilfe einer Online-Abstimmung kann jede*r per Mausklick über die Homepage mitentscheiden, an welche Projekte die Gelder fließen. 


„För mich noch en Kölsch, för de Jung noch eine Lömmelömm!“

 

Ein Satz, den viele Kölner von früher aus ihrer Veedelskneipe kennen. Denn in den späten 1950er-Jahren wurde Lömmelömm (rheinisch/ripuarisch für „Limonade“) als erfrischende, alkoholfreie Alternative

zum Kölsch vom Wirt eigenhändig hergestellt und (meist in der Geschmacksrichtung Orange) selbst abgefüllt.

2013 war es also höchste Zeit, dieses Getränk aus alter Kölner Tradition wieder zurück in die Brauhäuser zu bringen. Seither erobert die echt kölsche Erfrischung die gesamte Region.



Das Mode Kollektiv produziert lokal, nachhaltig und solidarisch.  Wir möchten globale Ausbeutungsketten in Wertschätzungsketten verwandeln, hierarchische Unternehmensstrukturen demokratisieren und damit die Mode-Produktion revolutionieren.  Wir beziehen viele Materialien lokal, entwickeln, nähen und drucken von Hand - mit wasserbasierten, ökologischen Siebdruckfarben - und finanzieren durch den Verkauf unserer fairen Mode soziale Projekte und Workshops.

 

Die Produktionsstätte des Mode Kollektivs befindet sich im Herzen des Stadtrandwohngebietes Köln-Bocklemünd und wird auch als Lernwerkstatt für kulturelle und politische Bildung genutzt. Hier finden regelmäßig Workshops und Kurse in den Bereichen Modedesign, Grafikdesign, Siebdruck, Nähen und bildende Kunst statt. Bei den, für Kinder und Jugendliche, kostenlosen Kursen und Projekten, kommen diese (oft zum ersten Mal) in Berührung mit künstlerischen Techniken. #FashionRevolution  #SupportYourVorort

 

Wir sind als gemeinnützige Firma demokratisch organisiert. Unser Team besteht aus Künstler*innen, Pädagog*innen, BWLer*innen und Quereinsteiger*innen, die alle den gleichen Basis-Stundenlohn verdienen. Uns eint der Wunsch die Welt proaktiv und gemeinsam zu gestalten.

 

Mit dem Kauf unserer lokalen und nachhaltigen Produkte, unterstützt Du unsere sozialen Projekte und trägst zu einem fairen Handel und einer global nachhaltigen Entwicklung bei. Also kauf dir was Schönes und unterstütze was Gutes. shop@mode-kollektiv.com


 

Die Kölner Manufaktur und ihre sympathische Kundschaft vereint offenbar die Lust auf mehr. Mehr von diesem leckeren Stoff zu schlickern! Und mehr von der Freude zu verspüren, die sich durch den Genuss im Organismus und insbesondere in den Gedanken entfacht.

Fakt ist: markmans stellt feinste Liquids her. Gegründet mit null Euro. In einem Markt, dessen Vielfalt schon fast überwältigt. Der Gründer -sein Rufname ist Markman- konnte nicht anders. Er fühlte sich berufen, dieses Abenteuer zu wagen. Dies mit Zuversicht und Vertrauen in „das Gute“, so auch in die Kraft der Natur. Für ihn steht fest: Die Rezeptur des HERBAL ELIXIR No1 ist ein wertvolles Gut. Nach sieben Jahren des Studiums im Reich der Pflanzen, des Ausprobierens am Herd und des Testens im eigenen Körper fügte er ganz bewusst eine Auswahl wertvollster Essenzen mit starkem Grüntee zusammen. In allen entdeckte er Heilkraft und Licht. „Das ist die Seele der Pflanzen“, heisst es bei markmans. Bestätigt wurde diese Mixtur auch im gewünschten Geschmack. Respektvoll und in Handarbeit zubereitet, gelangen die pflanzlichen Freunde nun zu einer Kundschaft, die sich wahrer Werte bewusst ist. Es spricht sich herum, dass das HERBAL ELIXIR No1 den Körper vitalisiert und den Geist erhellt. Bis in die Schaltstelle des nächsten Gedankens, dem Point of Creation.

 

markmans. das macht was mit dir.